Kummer

Ich bin gestern schweiß nass aufgewacht hab gedacht die trennung hätte mir nichts ausgemacht doch ich wurde ausgelacht von dir und deinen scheiß freunden meinen konnte ich nicht mal mehr ins gesicht sehen werde diesen weg nun alleine gehen und hoffe das ich jeden kampf besteh ♥

Meine ganze familisch gerade eben auf ein liebeslied getanzt und ich war der einzige der allein auf der couch saß und an sie dabei gedacht hat

Kämpfen

 Ich kann nicht sehen und bin doch nicht blind Ob du’s glaubst oder nicht, ich weiß wo wir sind Ich glaube ich weiß nicht wirklich viel Doch ich kenne unser Ziel Lass uns fliegen Zusammen werden wir siegen Wir tun mal wieder was noch niemand vor uns versucht hat Die anderen meinen, wir erreichen nie diese Stadt Doch wir beenden den Krieg, kämpfen für Frieden Auch wenn wir und die anderen sind noch so verschieden Ich wünschte wir würden den ganzen Weg zusammen gehen Doch für dich ist es vorbei, ich kann es sehen Plötzlich bist du fort Ich lasse deinen Körper nur unter Tränen dort Du bist gestorben, schon zum zweiten Mal Mir ist nun keine Rettung möglich, ich muss allein durch den großen Saal Ich habe nichts mehr zu verlieren Weil ich weiß, ohne dich kann ich nicht existieren Unsere Pläne klangen sicher, doch es sollte wohl nicht sein Schicksal ist geprägt wie in Stein Wer könnte sich dagegen wehren? Es war bestimmt, ich werde niemals zurückkehren So wenig wie du, es tut mir so leid! Dunkelheit und Trauer legen sich über mich wie ein Kleid Ich werde meine Bestimmung erfüllen Werde kämpfen ohne Schutzhüllen Du hast gesagt, dass du an mich glaubst, dass du weißt, dass ich es schaffe Er hat gesagt, ich bin eine Waffe Doch ich bin genau wie alle, ich tue nur wozu ich bestimmt bin Dieses Mal war er nicht da und er versprach mir nicht, dass ich gewinn Du hast gesagt ich bin besonders Ja, vielleicht bin ich anders Ich werde jetzt kämpfen und ich werde siegen FÜR DICH

Ich will dich zurück

Es vergehen Tage,wochen und Monate.

Doch kein bisschen vergeht

meine Liebe nach dir und deiner Nähe!

Warum kann ich die Jahre nicht einfach ruhen lassen

und mit den schönen Erinnerungen weiter Leben?

Warum schafft es jeder? Nur ich nicht?

Ich möchte mich nicht jeden Tag verstellen,

um für andere Glücklich aus zu sehen!

Ich möchte mir nicht mehr das Lächeln erzwingen,

ich möchte mir nicht meine Gedanken erzwingen,

nicht an dich zu Denken! Warum ist das Leben so ungerecht?

Warum gibt es Schmerzen?

Wieso kann das nicht für immer sein?

Wieso gibt es Trennungen?

Vor ein paar Wochen,

da wusste ich warum ich Schlafen gehe

und warum ich Aufstehe.

Heute leg ich mich hin und stehe auf,

ohne irgendeinen Grund.

Ich Lache über Sachen,

wo ich eigentlich nie drüber Gelacht habe

. Nur um mir selbst was vor zu Spielen

um den Tag zu überstehen!

Jede Erinnerung an unsere Zeit,

schneidet mir quer durch Herz.

Weil Sie mir Fehlen.

Es fehlen mir unsere gemeinsamen Tage,

die wir miteinander Verbracht habe,

selbst wenn wir nichts gemacht haben.

Deine Nähe hat mir gereicht.

Es hat mir gereicht,deine Stimme zu hören,

selbst wenn es nur ein Husten war.

Aber ich wusste du warst da.

Wenn ich in deiner Nähe war,

war ich so frei.

Ich habe an nichts denken müssen.

Ich war da,wo ich hin gehöre.

ZU DIR!

Doch jetzt,weiß ich nicht mehr wo ich bin.

Ich fühle nichts mehr,ich bin ein nichts geworden.

Eine Maschiene,die das tut was das Leben von einem Verlangt.

Wo ist mein Lachen?

Wo sind all diese Gefühle hin?

All diese Freude die ich jeden tag hatte,

weil ich wusste, das es dich gibt und du an mich denkst.

All das ist verschwunden. Und es fehlt mir.!!!!!!!!!

Ich möchte wieder der Mensch sein,der ich mal war.

Der Mensch der so stark war

und nichts und niemanden an sich ran gelassen hat,

ausser dich!

Ich möchte wieder normal in den Tag gehen,

mich über dinge Freuen.............

Das einzige was mir bleibt,

ist diese Hoffnung,

ohne Sie wäre ich warscheinlich gar nicht mehr am Leben.

Ich mchte mir nichts mehr erzwingen,

ich möchte wieder so Leben,wie ich gelebt habe!

Ich möchte wieder dein Baby sein.

Ich möchte wieder deine Hand über mir spüren,

ich möchte wieder dieses Gefühl haben,

nie allein zu sein.

Ich möchte Dich einfach wieder zurück haben!

Dass du mich abgeschossen hast, war eine Enttäuschung. Aber auch eine Erleichterung. Endlich musste ich nicht mehr um einen Platz in deinem Herzen kämpfen. Und es war ein harter Kampf - gegen mich selbst, und gegen Rivalinnen, gegen die ich nie wirklich eine Chance hatte. Dann hast du den Wunsch geäußert, mit mir in Kontakt zu bleiben, und dass wir mal gemeinsam was unternehmen. Ich sagte darauf, ich bräuchte Zeit, mir das zu überlegen. Zu meiner eigenen Überraschung viel weniger Zeit, als ich dachte. Ich wäre gern dein Freund gewesen. Du hast mir mal gesagt, es sei dir wichtig, deinen "abgelegten" Frauen weiterhin in die Augen schauen zu können. Bei mir wird das nicht mehr funktionieren. Denn du hast mich belogen. Du hast mir deine Hand zur Freundschaft gereicht, und als ich sie ergreifen wollte hast du meine Hand weggeschlagen. Die Erkenntnis, dass dein Wunsch nicht ernst gemeint war, ist eine viel größere Enttäuschung. Aber wie konnte er auch ernst gemeint sein? Freundschaft ist ein Gefühl. Und du hast mir gesagt, dass du keine Gefühle für mich hast. Ich wünschte, ich dürfte dich hassen. Aber auch Hass ist ein Gefühl. Und du hast meine Gefühle nicht verdient.

Ich dachte du bist der eine. Der eine, auf den ich bauen kann. Der eine, der mein Herz in den Händen hält. Der eine, mit dem ich glücklich werde. Der eine, der mich so sehr liebt wie ich ihn. Der eine, dem es egal ist was andere sagen. Der eine, der treu ist. Der eine, der immer für mich da bist. Der eine, der Respekt vor mir hat. Falsch gedacht. Jetzt weiß ich, dass du der bist, Der mein herz zerbricht. Der danach auch noch darauf rumtrampelt. Der mich jede Nacht unter Tränen einschlafen lässt. Von dem ich immer noch träume. Den ich nur mit Tränen in den Augen ansehen kann. Der einfach nicht gut genug für mich war. Nach dem nichts mehr das selbe ist.

Bist du es wert?

 Weißt du wie weh es tut so verletzt zu werden, wie du es mir angetan hast? Weißt du, dass ich Nächte lang wach lag nur wegen dir? Weißt du, dass ich Tage lang nur geheult hab nur wegen dir? Alles nur wegen dir. Aber bist du es eigentlich wert, dass ich all das nur wegen dir gatan habe? Bist du es wert, dass es mir mehr als ein Jahr scheiße geht? Nein, Ich glaube nicht, denn wenn du es wert wärst hättest du mir noch diese verdammte Chanze gegeben und mir nicht so weh getan. Nein , ich glaube nicht, wenn du es wert wärst würdest du mir wenigstens „hallo“ sagen oder mich anschauen. Nein du bist es noch nicht einmal wert, dass ich deinen Namen nenne und dass ich einen Gedanken an dich verschwende. Aber ich mach es trotzdem weil ich nicht anders kann. Du hast mich nicht verdient Weil Du denkst, Du seiest besser als ich Du hast mich nicht verdient Weil scheinbar nur Du Dich selbst lieben kannst Du hast mich nicht verdient Weil Du mich behandelt hast wie der letzte Dreck Du hast mich nicht verdient Weil Du mich psychisch zerstören wolltest Du hast mich nicht verdient Weil ich Dich nun besser kenne Du hast mich nicht verdient Weil ich weiß was ich will Du hast mich nicht verdient Weil ich bin wie ich bin Du hast mich nicht verdient Weil Du es einmal selber sagtest Du hast mich nicht verdient Weil ich das Leben Leben kann Trotz allem- und das ist Sonderbar Weiß ich- daß Du immer einen Platz in meinem Herzen haben wirst Du hast mich eben nicht verdient !!!!!! 

Alleine gelassen...

Alleine gelassen... ... von so vielen Menschen. Von Menschen, die man mag... ...von Menschen, die man lieb hat. Wieso können diese Menschen nicht einfach da sein, wenn man sie am nötigsten braucht? Wieso lassen sie einen genau dann... weinend, blutend und verängstigt ...in der Ecke liegen? Und wieso verzeit man ihnen das trozdem irgendwann? Warscheinlich, weil man sie mag und weil man sie lieb hat. Und trozdem lassen sie einen wieder alleine, ... ... wenn man sie braucht, wenn man weinend, blutend und verängstigt in der Ecke liegt. Doch bald wird das nicht mehr so sein... ... bald ist alles anders... ...dann können sie einen nicht mehr alleine lassen, weil man sie alleine gelassen hat... ... für immer !